Become a Web Professional – Get Certified!

Prüfung Content Marketing & Blogging

Content Marketing & Blogging

125 €

Fällig bei der Anmeldung zur Prüfung. Unsere Prüfungen sind nach EU-Recht von der Umsatzsteuer befreit.

Übersicht

Online-Prüfung mit Zertifizierung zum Certified Content Marketing Manager (Zertifizierte/r Content Marketing Manager/in)

In dieser Online-Prüfung können Sie zeigen, dass Sie fit im Digital Marketing / Online Marketing sind. Bei Bestehen der Prüfung stellen wir Ihnen das international gültige Zertifikat Certified Content Marketing Manager aus. In jedem Fall erhalten Sie als Nachweis für Ihre Prüfung auch ein Prüfungszeugnis.

Die Prüfung basiert auf dem offiziellen Ausbildungs- und Trainings-Curriculum von Webmasters Europe e.V.

Hinweise: Die nachfolgenden Angaben zur Prüfung beziehen sich ausschließlich auf die aktuellen Versionen der Prüfung. Ältere Versionen der Prüfung, die bei der Buchung über den Link Zu den alten Prüfungsversionen aufgerufen werden können, haben abweichende Rahmendaten (Dauer, Bestehensgrenze usw.). Erfragen Sie diese ggf. bitte bei Ihrem Prüfungscenter. Die Demo-Prüfung bezieht sich grundsätzlich auf die jeweils aktuellste Version aller Kursinhalte. Reale Prüfungen werden dagegen exakt auf die Version der Lerninhalte zugeschnitten, die im Kurs verwendet wurden. Reale Prüfungen unterscheiden sich im Ablauf von den Demo-Prüfungen: Sie laufen in einem eigenen Prüfungsclient, den Sie zuvor installieren müssen; einzelne Fragen können nach ihrer Beantwortung nicht mehr geändert werden.

 

Anzahl der Fragen 30
Maximale Dauer 45 Minuten
Bestehensgrenze 57%
Gültigkeitsdauer 3 Jahre

Demo-Prüfung

Die kostenlose Demo-Prüfung gibt Ihnen einen Eindruck von der Prüfung (Art der Fragestellung und Schwierigkeitsgrad). Sie ist jedoch nicht als Prüfungsvorbereitung geeignet, da sie nur wenige Beispielfragen enthält.

Demo-Prüfung starten

Kursangebote

Ein breites Kursangebot zur Weiterbildung und Prüfungsvorbereitung bieten unsere Autorisierten Trainingscenter an.

Themenbereiche und Lernziele

In der Prüfung werden folgende Themenbereiche bzw. Lernziele abgedeckt:

Content Marketing

  • Content-Marketing aufgrund seiner Vor- und Nachteile sowie aktueller Trends in den Marketingmix des Unternehmens integrieren.
  • Eine Content-Marketing-Strategie entwickeln.
  • Den richtigen Mix unterschiedlicher Inhalte produzieren und Inhalte entlang der Customer Journey bereitstellen.
  • Bestehende Inhalte stets aktuell und attraktiv gestalten.
  • Konsumenten zur richtigen Zeit über die richtigen Kanäle mit den passenden Inhalten ansprechen.
  • Erläutern, was Content-Commerce ist.
  • Die wichtigsten Ziele, Vorteile und Methoden des Content-Commerce anhand von Beispielen erläutern.
  • Einen beispielhaften Content-Commerce-Produkttext verfassen.

Blogs im Marketing

  • Unterschiedliche Arten von Blogs benennen und ihre jeweiligen Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Unternehmensmarketings beschreiben.
  • Ein eigenes Blog oder ein Unternehmensblog strategisch planen.
  • Kriterien eines »perfekten Blogbeitrages« benennen und erläutern.
  • Ziele für ein beispielhaftes Corporate Blog definieren und beschreiben.
  • Wichtige Metriken der Webanalyse erläutern, die zur Erfolgsmessung eines Blogs herangezogen werden können.
  • Erklären, wie Kommentare in Blogs professionell moderiert werden und dabei verschiedene Optionen und Grundregeln erläutern.
  • Die Rahmenbedingungen für ein Corporate Blog beschreiben.
  • Einen beispielhaften Blogpost gemäß der Kriterien eines »perfekten Blogpost« verfassen.

Online-Recht

  • rechtliche Fallstricke bei der Nutzung des Internets erkennen und beschreiben
  • die wichtigsten Vorschriften und einschlägigen Gerichtsurteile des Internetrechts benennen und erläutern
  • die wichtigsten Prinzipien der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) erläutern
  • Die zentral gesetzlichen Ausnahmetatbestände im Hinblick auf das Verbot mit Erlaubnisvorbehalt erläutern
  • Erklären, welche Rechte Betroffene und welche Pflichten Unternehmen im Hinblick auf die DSGVO haben
  • Evtl. drohende Sanktionen bei Verstößen gegen die DSGVO erläutern
  • Erläutern, unter welchen Voraussetzungen man einen Datenschutzbeauftragten (DSB) haben und welche Anforderungen ein DSB gemäß DSGVO erfüllen muss
  • die Grundlagen der Haftung für eigene und fremde Inhalte erklären
  • rechtliche Risiken bei der Registrierung und Nutzung von Internetdomains erkennen und erläutern
  • urheberrechtliche Vorgaben bei der Internetnutzung erläutern
  • rechtliche Risiken bei der Nutzung von Web2.0-Angeboten, Foren und Blogs erkennen und bewerten
  • rechtliche Risiken sowie marken- und wettbewerbsrechtliche Vorgaben bei der Suchmaschinenoptimierung erkennen und bewerten
  • erläutern, wann im Internet eine Anbieterkennzeichnung erforderlich ist und welche Angaben zu machen sind
  • rechtliche Vorgaben bei der E-Mail-Kommunikation und beim E-Mail-Marketing wiedergeben und erklären
  • erkennen, wann ein Fernabsatzgeschäft vorliegt und erläutern, welche rechtlichen Vorgaben bei Fernabsatzgeschäften zu beachten sind
  • rechtliche Vorgaben für Preisangaben beschreiben
  • typische Fehler bei der Formulierung von AGB erkennen und erläutern
  • Grundlagen beim Umgang mit Abmahnungen im Internet erläutern
  • Grundlagen der Gestaltung von Webdesignverträgen erläutern